Yaesu FT-1000MP / kleine DSP-Modifikation 

Immer noch nicht, passte es mir nicht so ganz, das die DSP-A Unit immer so heiss wird.
Daher musste eine Lösung her, ohne dabei auf der neuen Unit herum zu löten.
DG1ASL hat mir einen sehr guten Tip gegeben.

Bei einem Gespräch vorgestern NAchmittag hat er mir eine simple Methode erläutert,
die Wirksam genug ist und trotzdem keines Eingriffes auf einer der Units bedarf.

Das war der aufgezeichnete Gedanke.



Und das ist der Anschlussplan



Zur Erläuterung:

In die Spannungsleitung werden 3-4 Dioden 1N4001-7 eingefügt.
Bei einem Strom von 500 mA den die Spannungsregler benötigen
und der angelegten Spannung von 13,8 Volt muss der Spannungsregler 4 Watt verbraten.
Beim einsetzen der Dioden fällt nun an jeder Diode ein Strom von c.a. 0,7 Volt bei 500 mA ab.
Das entspricht jeweils 0,35 Watt.
Der Erklärung nach zu folge muss der Spannungsregler nun etwa 2,1 Volt weniger verarbeiten.
(Es sollten aber mindestens 8 Volt übrig bleiben,
die Der Spannungsregler mindestens benötigt.)
Somit muss der Spannungsregler nicht mehr 13,8 Volt,
sondern nurnoch den Reststrom verarbeiten,
wobei letztendlich durch den übrigen Reststrom weniger verbraten werden muss.
Demnach wird der Spannungsregeler nichtmehr so heiss.
Das kommt dem AD-Wandler zugute, der dem Spannungsregler am nächsten sitzt.
Dieser hat nämlich das Problem, das er durch die Abkühlungs,- und Aufheizphasen thermisch stark belastet wird.
Somit steigt dieser früher oder später aus.

Einfach eine schnelle Lösung.
Mal sehen wie sich diese kleine Modifikation auf die Dauer schlägt.
[ 1 Kommentar ] ( 16 mal gelesen ) Permanentlink aehnliche Links

<<Erstes <Zurueck | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | Weiter> Letztes>>