Umbau der APRS-Anlage im Auto 

Heute habe ich angefangen die APRS-Funkanlage im Auto umzubauen.
Am 19.05. habe ich auf dem thüringer Amateurfunktreffen in Erfurt
von DO9ST DEN Wunsch-TRX fürs APRS im Auto bekommen.
Im Gegenzug erhält er von mir den Kenwood APRS-TRX.
Nun soll der FT-1500M im Auto seinen Dienst verrichten.
Leider musste ich erst einmal ein paar Umbauten machen.
Der TRX liefert aus der Data-Buchse keine Spannung.
Diese habe ich kurzerhand separat über eine Niedervoltbuchse nach aussen geführt.



Die Spannung stiebitze ich einfach vom 8 Volt Spannungsregler.



Nach den ersten Proben stellte ich fest,
das jenes von der Data-Buchse ausgegebene Signal zu laut ist.
Da ich schon festgestellt hatte,
das in meinem APRS-Tracker der Contrastpoti keine Wirkung zeigt,
habe ich einfach beschlossen jenen zum eingangsseitigen NF-Poti umzubaun.
Dazu habe ich den in dem Eingang befindlichen Widerstand (100K) einseitig ausgelötet



und stattdessen den Contrastpoti dort angeschlossen.



Die am Poti befindliche Massebrücke wurde entfernt.

Nach ein paar Einstellungsversuchen war es geschaft.



Der Digi empfängt mich und der Tracker gibt alle Messages aus die er empfängt.

Nun bin ich ausschliesslich nurnoch im Besitz von Yaesu-Geräten.



grossen Dank an DO9ST
[ kommentieren ] ( 14 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | Weiter> Letztes>>