Teil 1: Ein Bastelprojekt der besonderen Art / Eine Herrausforderung für etwas Fortgeschrittene. 

Nun mal wieder was neues für meinen Blog.

Ein weiteres Projekt steht zwar noch in den Startlöchern und ist teilweise schon fertig, aber darüber lest ihr später.

Nun erst einmal zu dem besonderen Bastelobjekt.

Es geht um dieses Gerät.



Es ist ein Philips 40PFL5507K/12, LCD LED 3D TV.



Eigentlich eine echt feine Kiste.

Die ehemalige Besitzerin (eine Arbeitskollegin von mir)
überließ mir diese Bastelbude.
Was hatte ich also zu verlieren, ausser viel Arbeitszeit und eine wenig finanzielle Mittel zu investieren.

So lud ich also das Gerät ins Auto und schleppte diese Kiste in die heimische Bastelstube.

Dort auseinandergenommen bestätigte sich meine anfängliche Vermutung NICHT.

Diesmal waren alle Cs völlig IO.

Doch was war dann?

Also wurde die Netzteilplatine entfernt und näher begutachtet.



Nach ein wenig Suchen stellte sich herraus, das unter einem FET eine dunkle Stelle sich gebildet hatte.
Ein identischer befand sich noch gleich daneben.
Dieser wies keine Verfärbung auf.
Auch 2 leistungsstärkere Fets befanden sich noch auf dem Netzteilplatinchen.
Auch diese wiesen keine Veränderungen auf.

So wurden kurzum trotzdem alle FETs von der Platte befreit und bei einem befreundeten Funkamateur durchgemessen.

fast alle waren FUTSCH

Also war es kein großer Akt diese Kiste wieder her zu richten.

Zum Glück sitze ich nun an der Bestellquelle.
So konnte ich zu einem Spotpreis die 4 gewünschten FETs bestellen und habe gleich noch 4 weiter als Ersatz mitbestellt.

Doch der Grund für den Ausfall konnte nicht ermittelt werden.
Diesen fanden wir erst später.

Die Fets kahmen heute früh mit der Post und so zuckten schon die Bastelfinger.
Kurzfristig wurden noch 2 Kühlkörper modifiziert, sodas diese zuvor ungekühlten Fets stehts nun einen kühlen Kopf bewahren, bevor sie sich wieder verabschieden.

Daheim angekommen wurden kurzum alle nötigen FETs verbaut.





Dann kam die Stunde der Wahrheit.

Mit *mindesten 250 Puls* wurde der Stecker in die Steckdose gesteckt.

Und siehe da.
Die Glotze zeigt wieder ein Bild.



Somit war schoneinmal der Fehler der Nichtfunktion gefunden.
Doch wodurch wurde diese ausgelöst?

So teilzerlegt lag er nun vor mir.
Es war nun Zeit ins Bett zu gehen.

Doch da sah ich den Grund . . .

Weiter in Teil 2
[ kommentieren ] ( 46 mal gelesen ) Permanentlink

<Zurueck | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Letztes>>