Aus SWR mach S - Meter für einen Yaesu FT-857 

Vorige Woche kam ein OM auf mich zu mit der Frage, wo man denn günnstig ein S-Meter für den Yaesu FT-857 her bekäme.

GÜNSTIG . . .

Ich schlug ihm vor eines zu bauen und erbat ein etwas grösseres SWR-Meter.
Es sollte irgendwas sein, was ein relativ grosses Anzeigeinstrument besitzt.
Gesagt getan brachte er mir folgenden CB-Plunder.



Eine SWR-Schätzeisen, welches doch garnicht ganz so schlecht aufgebaut war.

Aber nun ans Basteln.
Die SWR.Messbrücke mausste raus.



Mit dem im Gerät befindlichen Schalter hatte ich auch noch einiges vor.
So entfernte ich erst eiinmal die Platine von den gannzen Schaltergedöns und entfernte zugleich noch die Poties.



Nun wurde mit Gewallt ein paar Leiterbahnen getrennt, denn hier sollte das Spezial enntstehen.
Ich versah den Schalter mit ein paar Widerständen, welche zur Dimmung der noch geplanten LEDs vorgesehen sind.
Auch das analoge Anzeigeinstrument wurde neu verdrahtet.
Der Poti kommt einfach in die Zuleitung vom S-Meterkabel.





Zur Versorgung des ganzen habe ich eine 9-Volt Blockbatterie vorgesehen.
Diese bekam noch eine Halterung.



Ein Test ergab vollste Zufriedenheit.

Da nun der Schalter die falschen Beschriftungen trug musste das noch korrigiert werden.

Einw enig mit der Grafikbearbeitung herum gespielt und fertig war das S-Meter mit einstellbarer Beleuchtuung.



Der Eigner ist glücklich und ich hatte wieder einmal was zu tun.
[ kommentieren ] ( 25 mal gelesen ) Permanentlink
Ist das VX-8-GR doch wasserdicht? 

Im November vergangenen Jahren ging es mal wieder auf Geocachingtour mit Freunden.
Nebenbei wolte ich das APR meines VX-8 etwas tuckern lassen.
An einem Fluss musste für einen Hinweis Wasser geholt werden.
Meine Aufgabe war es nun dies zu erledigen.
Dabei vergass ich ganz das VX-8 an meinem Gürtel.
Über den Fluss gebeugt, fiel mir das Gerätchen ind die Plörre.

Sch . . . .

Kurzum habe ich es schnell heraus gefischt und erst einmal aus der Schutzhülle genommen,
die klatschnass war.
Auch das Gerät hatte in völlig beschlagenes Display.

Kurzum habe ich den Akku gezogen und das Gerät im Rucksack verstaut.
Am Abend habe ich das Gerät auf dem Seziertisch sofort zerleg und habe mal hinein geschaut.

Nix, aber auch garnix.

Einfach ein wundervolles Gerät.
Wenn es nicht solche Akkuprobleme hätte.

Hier mal ein Blick ins Innere.










[ kommentieren ] ( 15 mal gelesen ) Permanentlink
Umbau / Ricofunk RTH-2006 

Nun nach langer Zeit wird mal wieder ein Eintrag fällig.
Ein wenig Zeit hatte ich nun, um auch mal wieder ein wenig zu basteln.

Vor geraumer Zeit erhielt ich 2 RTH-2006 von Ricofunk.
Jene Geräte sind eigentlich betriebsfunkgeräte, welche im Bereich zwischen 168 und 176 MHz arbeiten.
Doch auch für AFU kann man sie nutzen.

Die entsprechenden Anleitungen findet man im Web, die man zum einstellen der Frequenz braucht.



Erst einmal mussten aber beide Geräte einer Reinigung unterzogen werden.







Nachdem die Geräte nun wieder sauber waren und der Lautspreche nicht mehr verzerrt klang,
wurden sie am Messplatz noch frisch abgeglichen.

Eigenlich ein paar schöne Geräte, wenn ich nicht gerade schon massig geräte hätte.

Nun stehen sie zum Verkauf.
[ kommentieren ] ( 46 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | Weiter> Letztes>>