Auftrag / Reparatur eines Motorola MT-2100 von DH4AE 

Mit dem Icom IC-726 hat mir Sascha (DH4AE) ein Motorola MT-2100 Handfunkgerät mitgeschickt,
mit der Bitte doch dieses ihm zu reparieren.

Fehlerbeschreibung: lässt sich nicht einschalten

Diesem Wunsch wollte ich natürlich schnellstens nachommen.
Gestern habe ich fix damit angefangen.
Nach dem Aufschrauben begann die Suche nach den üblichen Übeltätern.
Sicherungen sind oft der Grund eines nicht funktionierenden Gerätes.
Diese gibt es in Form von Widerständen oder echten Sicherungen in SMD-Bauform.
Schnell war der Übeltäter gefunden.
Eine Sicherung hats zerlegt.



Nach einem Anruf stand fest, ein 0 Ohm Widerstad sollte die Sicherung ersetzen.

Fix eingelötet,



wieder alles zusammen gebaut,





Kontaktfläche für das PA-Modul mit WLP eingeschmiert,



und dann der erste Test.

WIEDER IO



Reparatur, ABGESCHLOSSEN
[ kommentieren ] ( 9 mal gelesen ) Permanentlink
Teil 1 / Restauration und Reparatur eines Icom IC-726 

Nun hab ich mir mal wieder eine Aufgabe an Land gezogen.
Diesen verschaffte mir Sascha (DH4AE), für einen guten Preis.
Ein Icom IC-726 der keinen, oder zu schwachen Empfang aufwies.
Auch die PTT löste nicht aus.

1. Aufgabe: aufschrauben, reinschaun.

Was mir gleich aufgefallen ist, das in diesem Gerät 2 Chinchbuchsen verbaut sind,
die da Orginal nicht drin sind.
Schnell stellte sich heraus, das einer der Vorbesitzer diese eingebaut hat,
um den Betrieb mit einen Transverter zu ermöglichen.
Diese wurden wieder komplett entfernt und die ursprüngliche Verkabelung einigermassen wieder her gestellt.



Danach war der Empfang wieder fast komplett I O.
Nun musste nurnoch der Grund für die nicht funktionierende PTT ermittelt werden.
Hierzu sah ich mir erst einmal die Mikrofonbuchse genauer an.
Eine komplett fehlende Leiterbahn auf einem Flexkabel wurde fest gestellt.
Diese habe ich kurzum durch ein Kabel ersetzt.



Das war aber nicht der Fehler.
Das Mikrofon war der Grund, besser gesagt die abgerissenes Kabel im Mikrofonstecker.
Nach dem Anlöten jener Kabel war auch das geschafft.


Im nachinein, habe ich das Gerät erstmal am Messplatz angeschlossen
und sämtliche Parameter wieder auf die im Service-Manual angegeben Werte eingestellt.





Hier stellte ich auch fest, das der TRX 1-2 KHz neben der Frequenz lag.
Dank dem Messplatz ist dies nun auch Geschichte.
Die Empfindlichkeit wurde etwas gesteigert.

Aus Spass hab ich letztendlich den Icom mal auf meinen FT-1000MP gestellt,
um einem befreundeten OM mal die Dimensionen des Gerätes aufzuzeigen.





Ist schon ein gewaltiger Unterschied.
[ kommentieren ] ( 8 mal gelesen ) Permanentlink
Nix für die Tonne / Yaesu FT-8000R / Nachtrag 

Am Sonntag hab ich in der E-Bucht eine neue 70 CM-Endstufe geschossen.
Heute kam sie an.
Prompt hab ich mich ans Werk gemacht, die Endstufe einzubaun.
Die modifizierte Übergangsendstufe aus dem Siemens-C5
hab ich wieder ausgebaut und die M57788MR eingebaut.



Nach einem kurzen Funktionstest war alles erledigt.
TRX noch fix zugeschraubt,

Fertig

Nu ist der FT-8000 wieder im Orginalzustand.
[ kommentieren ] ( 27 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | Weiter> Letztes>>