Information an die lieben Leser dieses Blogs 

Hallo liebe Leser meines Blogs.

Mich erreichen in letzter Zeit öfters Zuschriften und Mails, in denen die Anfrage gestellt wird, ob ich eine Reparatur übernehmen könnte.

Hier nun meine Antwort dazu.

Leider habe ich derzeit sehr wenig Zeit, solche Reparaturen zu übernehmen. Ich stecke mitten in einer Umschulungsmassnahme und wittme mich dieser voll und ganz. Meine übrige Freizeit mag ich deshalb lieber ausserhalb meiner 4 Wände, mit einem anderen Hobby verbringen, welches mir seit geraumer Zeit sehr viel Spass bereitet.

Ich hoffe ihr könnt dies verstehen.

An alle Jenen die trotzdem eine Reparatur benötigen, verweise ich auf den fachkompetenten Herrn Dathe.

Gartenstraße 2c / 04651 Bad Lausick / Telefon: (03 43 45) 2 28 49

Er hat mir immer mit Rat und Tat zu Seite gestanden.

Mit freundlichen Grüssen

DO5BFH
[ 2 comments ] ( 101 mal gelesen ) Permanentlink
Automatischer Bandrelaisumschalter für den FT-1000MP 

Heute habe ich nun endlich den Bandrelaisumschalter fertig gestellt.
Schon vor Monaten hatte ich die Grundplatine fertig gestellt.



Leider bin ich aber aus Zeitgründen nie dazu gekommen,
dieses Project abzuschliessen. Heute war es nun soweit.
Ich hatte nun den Rest zusammen getragen
und wollte unbedingt das Project beenden.

Dank guter und preziser Maschienen auf Arbeit war das Bohren der Front kein Problem.

11 LEDs + ein Schalter finden hier locker Platz.
Auch die Beschriftung der ganzen LEDs passt noch mit drauf.



Auf dem Rückteil habe ich einfach eine Wago Onprintleiste
mit einer Lochrasterplatine eingebaut.
So brauche ich keinen Schraubendreher
um die nötigen Relaiskabel zu befestigen.



Die Verkabelung der Leiste und der LEDs war nochmal etwas verzwickt.

Und kritisch wurde es ganz und gar,
als es an die Spannungsregler ging.

Ein 5 Volt Spannungsregler allein wird kochendheiss,
wenn er mit 13, . . . Volt befeuert wird.
Also habe ich mich einfach für einen zusätzlichen Spannungsregler entschieden.
Somit regelt der 9 Volt Spannungsregler die 13 Volt herunter
und der 5 Volt Spannungsregler macht den Rest.



Alles in Allem sieht das ganze recht brauchbar aus,
auch wenn es nur ein Lochrasterdrahtigel ist.
Aber bekanntlich halten die Provisorieren am längsten.
Also bleibt das so.

Ein Test am Abend zeigte sofort, das ich ganze Arbeit geleistet hatte.

Funktion TOP

Hier nun noch ein Video vom Finaltest





[ 2 comments ] ( 73 mal gelesen ) Permanentlink
Low-Budget SDR als Bandscope für den Yaesu FT-1000MP mit 3 MHz Bandbreite 

Dieser Artikel hätte schon vor langer Zeit entstehen sollen.
Da die Zeit aber völlig gefehlt hat und ich so gar keine Lust mehr auf dieses Hobby hatte,
wurde dieser Artikel nie erstellt.

Nun hat es mich aber mal wieder gepackt und ich möchte euch mal dieses kleine Project näher bringen.

Ich werde nur bedingt ein paar Bilder dazu einstellen.
Die genauen Angaben werden bei www.mods.dk zu finden sein.


Nun zur Geschichte.
Bei einem Funkertreffen erzählte man mir von einem DVBT-Stick,
welcher als SDR genutzt werden kann.
Bei den technischen Daten fiel mir recht schnell auf,
das es 2 verschiede Versionen gab.
Zum einen den DVBT-Stick mit RTL2832U und dem Tuner FC-0012.
Dieser hat einen Frequenzbereich von 22 - 948.6 MHz.
Zum anderen gibt es auch Sticks mit dem RTL-2832U und dem E4000 Tuner.
Er hat einen Frequenzbereich von 52 - 2200 MHz.
Den letzteren erwählte ich für meine Idee.

Zum Ersten musste ein Punkt gefunden werden, welcher zum Abzapfen des Signals benötigt wird.
Hierzu nuzte ich einen Punkt vor der ersten ZF.
Die erste ZF hat eine Frequenz von 70.455 MHz.
Ich fand nach einigem Probieren einen Punkt, welcher das stärkste Signal lieferte.
Ihn habe ich mit einem kleinen Kondensator im Nanobereich angezapft.
Dieser Punkt ist gerade jener,
welcher keine Verluste beim Empfang am TRX verursacht,
aber trotzdem genügend liefert,
das kein Unterschied vom SDR zum TRX zu bemerken war.



Dieser wurde mit einer SMB-Buchse verbunden,
welche zuvor auf der Oberseite der RF-Unit angebracht wurde.
Zum Schutz gegen Kurzschlüsse wurde der Innenleiter mit einer kleinen PVC-Hülle geschützt.





Die Verbindung nach Aussen gewärleistet ein SMB-Stecker,
welcher sein Signal per Teflonkabel an eine SMA-Buchse liefert.



Zum Schutz dieser Schaltung wurde ein SMA-Abschlusswiderstand an dem TRX befestigt.
Er wird bei Nichtverwendung einfach auf die Buchse geschraubt.





Per SMA-Stecker kann nun das Signal der ZF dem SDR-Stick zugeführt werden.





Die Centerfrequenz des SDR beträgt nun 70.455 MHz.
Rechts und links der Centerfrequenz kann man mit 1,5 MHz nun einen weiten Bereich auf dem Monitor überblicken.


Hier nun die Videos.

Es zeigt im Ersten den Testbetrieb des SDR am FT-1000MP auf KW 40M Fonie.



In den folgenden beiden mal der Test mit CW.






Alternativ kann man diesen SDR auch als 3. Empfänger am FT-1000MP verwenden.

Die Zukunft wird zeigen,was dieser Bandscope am FT-1000MP taugt.
[ 3 comments ] ( 194 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | Weiter> Letztes>>