mal wieder ein Kenwood TH-F7E 

DO8SWG, ein Teammitglied von DM5G, welchem auch ich angehöre,
bat mich doch mal sein TH-F7E unter die Lupe zu nehmen.

Fehlerbeschreibung:

Gerät lässt sich mit eingestecktem Ladestecker einschalten,
jedoch nicht bei reinem Akkubetrieb.

Also mal ran ans Werk.

Ich hab als erstes mal den kompletten TRX zerlegt,
um später auch mal die WLP (Wärmeleitpaste)zu erneuern.





Nachdem ich so einige Messungen durchgeführt und das Servicemanual durchforstet hatte,



und dabei kein Defekt an Sicherungen R´s oder C´s festgestellt wurde,
konnte es nurnoch der Ladeanschluss sein.



Ich habe ihn kurzum einmal geffnet und den Brückenkontakt neu nachgebogen.

Nachdem die neue WLP aufgetragen wurde, konnte das Gerät wieder zusammen gesetzt werden.





Tada . . .

Geht wieder
[ kommentieren ] ( 15 mal gelesen ) Permanentlink
externer Auftrag / Reparatur FT-847 

Nachdem ich nun beide Geräte wieder repariert hatte,
habe ich einmal meinen Yaesu FT-1000MP und den FT-847 empfängerseitig verglichen.
Sehr viele Unterschiede bemerkt das Normalnutzer-Gehör nicht.



Mir persönlich fehlt der hardwareseitige Notchfilter.
Dieser wurde in die DSP softwareseitig integriert.
Der DSP an sich, arbeitet klangmässig ein wenig unsauber.
Auch muss ich mich wie bei jedem Yaesu Mutlibander für viele Funktionen
erst einmal durch ein doch umfangreiches Menü beissen.
Der VFO-Regler ist für Wettbewerbe ungeeignet.
Der zusätzliche Shuttle Jog ist mächtig lawede.
Aber alles in Allem ein doh super gerät,
welches sich denke ich in einem normalen Funkershack einen richtig guten Dienst macht.

Hier nun noch ein paar Bilder dazu.
Der Grössenunterschied ist doch schon sehr gross.
Wahnsinn, was Yaesu alles in diese kleine Kiste gepackt hat.













Zum Schluss sei noch gesagt,
die beiden FT-847 sind natürlich nicht meine Geräte.
Sie waren nur zur Reparatur hier.
Aber natürlich wollte ich auch wissen, wie sich der 847
so gegen eine vollwertige Contestmashiene schlägt.
Ausfühlichere Berichte zu den Geräten findet man zu genüge im Netz
und müssen hier meinerseits nicht weiter erwähnt werden.

Meine Meinung dazu ist, das es schon für den Durchschnittsnutzer
ein sehr lohnenswertes Gerät ist.
Es gibt zwar bessere Geräte von anderen Markenherstellern,
doch wer ein Yaesu-Fan ist, dem sei diese eierlegende Wollmilchsau empfohlen.
[ kommentieren ] ( 23 mal gelesen ) Permanentlink
externer Auftrag / Reparatur Yaesu FT-847 Gerät Nummer 2 

Dieses Gerät habe ich von meinem guten Funkfreund DH4AE erhalten.
Es wies einen doch eher untypischeren Fehler auf.
Wie er verursacht wurde, weis ich nicht.
Der Fehler lag auf der AF-CNTL-Unit im NF-Teil.





Es hat dem an Ausgang der NF-Verstärker befindlichen Kondensator zerlegt.
Zum Glück nicht mit grösseren Folgen.



Kurzum bin ich losgefahren und habe einen neuen TDA-2003 besorgt.
Den Kondensator hatte ich in meiner Bastelkite.


(Neuteile neben der Platine)


(Neuteile verbaut)


(Altteile neben Platine)

Nach dem Einschmiern der Kontaktflächen der Unit wurde diese wieder eingebaut.
Ein Kurzer Test, alles wieder I O

Auftrag: fertig
[ kommentieren ] ( 15 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | Weiter> Letztes>>