das Soundsystem macht Ärger 

Vor sehr langer Zeit habe ich mir in Einzelteilen ein Soundsystem für meinen PC zusammen gestellt.

Doch immer mehr machte sich das Verabschieden des Hauptvolumereglers
im Verstärkerbaustein bemerkbar.


(um dieses Teil gehts)

Ein starkes Kratzen und ein Fehlen einer Lautsprecherseit war zu bemerken.

Heute hats mich gepackt.
Die Bastelbude wurde geöffnet.



Die Drehstellerplatine wurde entfernt und das betreffende Poti ausgelötet.



Dann wurde der Poti komplett zerlegt und mit Isopropanol gereinigt.
Die Kontaktschleifer wurden mit einem Glassfaserstift bearbeitet.







Dann konnte der Poti wieder zusammen gesetzt werden
und wieder seinen angestammten Platz im Verstärker einnehmen.
Ein Funktionstest bestätigte die erfolgreiche Reparatur.
[ kommentieren ] ( 41 mal gelesen ) Permanentlink
eine Bastelei fürs neue alte Hobby 

Ein Grund, warum es hier in der letzten Zeit so still geworden ist,
ist das Hobby Geocaching.
Oft sind wir in der Wallachei unterwegs und suchen Dosen.
Ab und zu legen wir auch selber eine.
So habe ich für eine dieser Dosen jezt ein paar kleine Findergeschenke erstellt,
die für die ersten Drei reserviert sind.

Dank altem Leiterplattenmaterial und übrig gebliebenem Lack konnte die Basis geschaffen werden.
Ein passendes Motiv mit TExt wurde am PC mit Gimp gezaubert.
Das alles konnte dank Laserdrucker auf eine Folie übertragen werden,
die dann zum Belichten der Leiterplatte mit fotosensitivem Lack dient.

Anschliessend wurde die Platte entwickelt um im Ofen ausgehärtet.

Das Ergebnis ist toll geworden.

Ob sich da die ersten 3 Finder freun?



PS: man schießt meine Handykammera beschissene Bilder oder wars die zittrige Hand?
[ kommentieren ] ( 39 mal gelesen ) Permanentlink
Funktisch unter neuer Spannung 

Da nun alle Geräte wieder stehen musste die Technik angepasst werden.
Als Ersten sollten die Spannungsabgriffe überarbeitet werden.
Die Netzteile und das Rotorsteuergerätstehen nun am neuem Ort
und brauchen eine neue Spannungsleiste.

Eigentlich sollte es ein Bausatz werden.

Steckdosenleiste, Kabel und Stecker bekommt man in der Regel für wenig Geld im Baumarkt.
Jedoch scheinbar bei uns nicht.

Das Kabel war kein Problem, jedoch die Steckdosenleiste sollte sehr viel kosten.
So habe ich nach fertigen Steckdosenleisten geschaut um sie anschlissend zu zerlegen.

Mir ist dabei eine um 5 Euro günstigere Leiste in die Hände gefallen,
welche sogar Vorzüge besitzt.
Darunter zählen einzeln abschaltbare Dosen, ein Überspannungsschutz
und eine Möglichkeit für die Wandmontage.

Sehr viel ist in den Dingern ja nicht.

Die Leiste ließ sich mit Spezialwerkzeug öffnen.
So konnte ich das alte Kabel entfernen



und das neue Kabel eingebaut werden.



Die 5 Meter Leitung samt dem neuen Stecker reichen vollkommen.
So kann ich nun jedes angeschlossene Gerät einzeln trennen.



Auf den Überspannungsschutz kann man verzichten.
Dieser büßt seine Effektivität durch fehlende Vorstufen in der Haus,- und Wohnungszuleitung ein.
[ kommentieren ] ( 32 mal gelesen ) Permanentlink

<Zurueck | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Letztes>>