Manchmal sind Drähte die letzte Rettung 

Heute hab ich mich mal entschieden,
die Frontplatte abzunehmen.
Nach Aussage des Vorbesitzers funktionierten bei Erhalt,
nur die beiden Moditasten USB und LSB.
AM, FM, PKT und RTTY zeigten keine Funktion.

Natürlich war ich neugierig.

Aufgeschraubt und die Frontplatte zerlegt.
Die Displayplatine sieht bis auf 2 ICs relativ gut aus.







Stimmt, Drähte die da nicht hingehören.
Auf dem nächsten Bild ist sogar der Haarnadelriss zu erkennen.

images/23112011391.jpg popup=true
Nur die Drähte wurden mal wieder mit Lötklecksen angepappt.

Gelegentlich werde ich mal diesen Zustand ändern.
Dann sollte doch soweit alles wieder flott sein.



[ kommentieren ] ( 15 mal gelesen ) Permanentlink
Werksseitige ! ! Fehler gibt es auch ! ! 

Heute hab ich mich mal an eine von Yaesu angeratene Modifikation gemacht.
Im SSB-Mode sollte man im Urzustand nicht den NF-Prozessor zuschalten.
Bei mir ging plötzlich der TRX mit Full-Power raus,
trotz das nur c.a. 20 Watt eingestellt waren.
Schuld war wohl ein Fehler in den Leiterbahnzügen.
Da hat wohl jemand beim erstellen des Layouts Mist gebaut.
Kurzum habe ich mich anhand der Bulletin-Mail von Yaesu daran gemacht,
den Umbau durch zu führen.
Nur eine Leiterbahn neben einem Transistor auftrennen,
die sich auf der AF-Unit befinden,
und eine Drahtbrücke zu einer Anschlussleiste legen.


(der grüne Draht)

Dabei ist mir gleich mal wieder ein Pfusch aufgefallen.



Im Bild ersichtlich unten fast mittig ist rechts neben dem IC,
ein Widerstand verbaut, worüber wohl bei einer Reparatur,
ein riesen Lötklecks den selbigen überbrückte.
Ob das so sein muss, wage ich zu bezweifeln,
da der IC selbst auch aussah, als wäre er von einem Hobbybastler,
mit ungeschickten Händen eingebaut worden.

Ma sehen was mich noch erwartet . . .
[ kommentieren ] ( 12 mal gelesen ) Permanentlink
Gut, aber es geht besser 

Nachdem nun hoffentlich alle Reparaturen (bis auf die DSP)
erfolgt sein müssten,
habe mich mal an die Eine oder Andere Modifikation gemacht,
die so auf einschlägigen Seiten zu finden sind.

Als erstes habe ich mal die Filter-Unit ausgebaut,





um den Noise-Blanker-Mod, sowie den Key-Click-Mod durchzführen.

Der Noiseblankermod war schnell erledigt.



Der Key-Click-Mod war etwas aufwendiger.

Auf der Unit unter der PA

musste nur ein Kondensator rein.



Da aber ran zu kommen ist net leicht.

Auf der Filterunit wird der Rest gemacht.



Zum Schluss hab ich noch fix einen 455 KHz Filter
mit 250 Hz Bandbreite für CW hinzugefügt.
Nur war der Filter leider nicht für diesen TRX gedacht, sondern stammt aus einem Kenwood TS-690 baugleich TS-450.
Eigentlich sollte dieser samt einem SSB-Filter
in meinen ehemaligen TS-450 den ich aber wegen dem FT-1000MP verkauft habe.
Der Filter wurde von der Trägerplatine entfernt
und dann mit HF-Kabel und passenden Steckern
an den Pfostenleisten angeschlossen.
Gegen Kurzschlüsse wurde kurzum ein wenig Klebestreifen
drumherum gewickelt.

Sieht net schön, funktioniert aber hoffentlich lange.



Nach dem Einbau musste der Filter nurnoch im Menü frei geschaltet werden.
Erster Test, Funktion IO.

----------------------------------------------------------------
Nachtrag
----------------------------------------------------------------

Da ich es mit mir nicht vereinbaren konnte,
diesen Widerstand samt Schrumpfschlauch dort zu belassen,
habe ich fix einen, von der Bauform kleineren Widerstand verbaut.
Das Ergebnis bleibt ja das gleiche.



Vom rein optischen her gefällt mir das besser.
[ kommentieren ] ( 7 mal gelesen ) Permanentlink

<<Erstes <Zurueck | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | Weiter> Letztes>>